Energieeffizienz: Wohnungspolitik: Klimaschutzziele in weiter Ferne

Wie der Eigentümerverband Haus & Grund aktuell mitteilt, hinkt die Bundesregierung ihren eigenen Klimaschutzzielen weit hinterher. Die CO2-Reduzierung wird dem aktuellen Klimaschutzbericht zufolge bis 2020 maximal 32 Prozent betragen. Anvisiert war eine Minderung um 40 Prozent gegenüber 1990. Die derzeitigen Maßnahmen reichen laut den Immobilienexperten nicht aus, um die CO2-Belastung noch mehr zu reduzieren. Sie empfehlen einen schnellen Ausstieg aus der Kohlestromversorgung und fordern insbesondere gezielte Maßnahmen im Verkehr- und Industriesektor, wo bislang nicht die gewünschten Ziele erreicht wurden. Immobilienbesitzer haben Haus & Grund zufolge dagegen bereits seit Jahren die Wichtigkeit von Energiesparmaßnahmen erkannt und ihren Beitrag zum Erreichen der Klimaschutzziele geleistet. Die Experten empfehlen, einen strategischen Richtungswechsel, der von einer weiteren Belastung der Verbraucher und Eigenheimbesitzer absieht. Quelle: Haus & Grund © photodune.net

Zurück