Mach Mittwoch!

Schritt 42: Google Adwords

Eine kleine Anleitung zur Anzeigenschaltung

Die Anmeldung bei Google Adwords ist kostenlos. Es macht also in jedem Fall Sinn sich ein Konto anzumelden, da Sie damit auch Zugriff auf einige interessante Tools erhalten, die für die Suchmaschinenoptimierung wichtig sind.
 

Wie funktioniert Google Adwords?

Das Prinzip von Google Adwords ist leicht erklärt. Sie schalten bei ausgesuchten Suchwörtern Anzeigen und bezahlen pro Klick auf Ihre Anzeige. Den Klickpreis vergeben Sie sich dabei selber - ist dieser zu niedrig wird Ihre Anzeige evtl. nie geschaltet, da es höhere Gebote von anderen Mitbewerbern gibt. Je höher der Klickpreis desto weiter oben steht Ihre Anzeige bei dem Suchwort. Versuchen Sie möglichst eine Position unter den ersten fünf zu erreichen, damit sind Sie auf der ersten Seite dann immer gut positioniert.

Worauf Sie achten sollten - eine kleine Google Adwords Anleitung der Kriterien

Trotz stetig steigender Klickpreise bei fast allen Suchwörtern macht eine Überprüfung und Schaltung durchaus Sinn. Wichtig dabei ist es, eine ganze Reihe von Kriterien zu erfüllen.

  1. Suchen Sie mit Hilfe des Keyword-Tools, dass Sie in Ihrem Adwords Account nutzen können, die wichtigsten Suchwörter heraus, die von Ihrer Zielgruppe gesucht werden
  2. Legen Sie eine große Kampagne, aber mehrere Anzeigengruppen an - für jede "Suchwortgruppe" sollte auch eine eigene Anzeigengruppe angelegt werden - Fleiß zahlt sich hier später aus
  3. Verwenden Sie das Suchwort möglichst in Ihrem Anzeigentext und auch in der anzugebenden URL
  4. Verlinken Sie nicht die gesamten Anzeigen einfach nur auf die Startseite - suchen Sie die Seite aus Ihrer Homepage, die die größtmögliche Relevanz hat um die Zielgruppe perfekt zu empfangen - sollte es diese Seite noch nicht geben, legen Sie eine neue LandingPage an, die perfekt auf das Suchwort und die Anzeige zugeschnitten ist
  5. Optimieren Sie Ihre LandingPage hinsichtlich des AIDA-Prinzips (Attention, Interest, Desire, Action). Wichtig dabei ist eine einfache und schnelle Kontaktaufnahme oder Bestellmöglichkeit.
Starten Sie anfangs mit kleinen Beträgen für Ihre Adwordskampagne. Alle Kampagnen können mit einem Tageslimit versehen werden. Somit lässt sich nachträglich noch etwas an der Anzeigenkampagne feilen.

Tipp: Verknüpfen Sie Google Analytics mit Google Adwords - somit erhalten Sie genaue Informationen, wer über die Adwords-Kampagne auf Ihre Seite gekommen ist, wie lange er geblieben ist und ob er sich weiter umgeschaut hat und vielleicht Kontakt (in der Fachsprache: Conversion) aufgenommen hat. Sollten Besucher bereits nach wenigen Sekunden aus Ihrer Seite aussteigen und nicht wiederkommen, sollten Sie Ihre LandingPage überarbeiten und optimieren.

Viel Erfolg bei Ihren ersten Schritten - wir hoffen unser Google Adwords Anleitung bringt Ihnen den gewünschten Umsatz!

Wünschen Sie weitere Informationen?

Füllen Sie einfach kurz das Formular aus und wir melden uns umgehend bei Ihnen!

Name*
  Nachricht*
Firma
 
E-Mail*
 
Telefon*